Lou Yong Tao Tö Ki
Rasches Erlernen
Das Lou Yong Tao Tö Ki ist eine chinesisch-tibetische Energiemethode für Gesundheit und ein langes Leben. Das Ziel dieser Methode besteht darin, die Energie harmonisch im Körper fließen zu lassen, um eine körperliche und psychische Ausgeglichenheit wiederzuerlangen. Die Besonderheit des Lou Yong Tao Tö Ki liegt in dem schnellen Lernprozess. Qi Gong oder Tai Chi Chuan lernt man oft in Monaten oder Jahren, wobei das Lou Yong Tao Te Ki an einem Wochenende erlernt werden kann. Außerdem ist nicht viel Übung erforderlich, um die Wirkungen zu spüren: Der Ausübende bemerkt sie ab der ersten Stunde!
Unmittelbare Wirkungen...
Die Methode wirkt unmittelbar auf den Körper und den Geist, weil es sich um eine vollständige, umfassende psycho-körperliche Methode handelt, die neben Bewegungen und körperlicher Regungslosigkeit einerseits Konzentration erfordert (manchmal ist dem Anwender nur ein Minimum möglich… jedoch ist das Minimum bereits ein Anfang!), und andererseits die Fähigkeit der Visualisierung.
Die Energie des ki im Körper spüren
Das Prinzip des Lou Yong Tao Tö Ki besteht darin, die Energie Ki des unendlichen Raumes und der Natur zu unserem Körper zu leiten, damit diese die Energie Ki im Körper fließen lässt, insbesondere an allen Stellen, wo sie blockiert ist. Diese Blockade äußert sich durch Krankheit oder Störungen. Fließt die Energie wieder harmonisch in den Meridianen oder Energielinien, fühlt man sich in guter Gesundheit, voller Energie und Lebenskraft und in Harmonie mit sich selbst und seiner Umgebung.
Loslassen & Enspannung
Die Bewegungen erscheinen einfach und leicht, wie ein eleganter Tanz. Sie erleichtern das Loslassen, fördern Entspannung und Regeneration des Körpers und des Geistes. Der Lernprozess erfolgt in drei Schritten. Zunächst sollten die Bewegungen richtig erlernt werden. Dann lernt man, den Kreislauf der Energie Ki zu spüren. In der dritten Phase erfährt man Gelassenheit in allen mentalen Vorgängen und beherrscht diese immer mehr.
Das Nei Gong des verborgenen Weges
Nei Gong heißt wörtlich übersetzt "innere Arbeit". Es ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl energetischer Übungen, die aus einflussreichen chinesischen philosophisch-religiösen Systemen stammen, insbesondere aus der taoistischen Alchimie. Das Nei Gong des verborgenen Weges entstamme von Meister Huang Zen Huy, einem taoistischen Weisen, Begründer des Chen Yen, einer Form des buddhistischen Tantrismus, die dem tibetischen Buddhismus Dzogchen sehr ähnlich ist.
Made on
Tilda