Suche

Der kleine Kolibri voller Weisheit

Aktualisiert: 7. Okt.

BLOG-Artikel von Cedric, Autor und Speaker

Vor einigen Jahren arbeitete ich in Paris als Sozialarbeiter und begleitete Menschen, die auf der Straße lebten, bei der Wiedereingliederung. Eines Tages traf ich Edward, 60 Jahre alt, seit 15 Jahren auf der Straße lebend, und dennoch sehr ruhig und gelassen und vor allem sehr elegant. Ich konnte mich nicht zurückhalten und musste ihn fragen: "Sie faszinieren mich, denn wenn ich Sie sehe, würde ich, wenn ich Sie nicht kennen würde, nicht einen Augenblick lang erahnen, dass Sie auf der Straße leben... Was ist Ihr Geheimnis?"

Edward schaut mich mit einem stechenden Blick wie „aus dem Nichts“ an und antwortet mit einem breiten Lächeln: "Eigentlich bin ich vor zehn Jahren umgezogen und habe einen Ort zum Leben gefunden, der sehr geheimnisvoll und gleichzeitig so nah ist." Bei diesen Worten dachte ich, dass Edward Alkohol getrunken hatte, denn ich wusste, dass er auf der Straße lebte und als einzigen Freund eine Flasche Rotwein hatte. Das war aber nicht der Fall. "Ich werde dir erklären, was passiert ist." Edward richtete sich in seinem Stuhl auf, atmete langsam und sprach leise zu mir: "Mein ganzes Leben lang habe ich mit Misserfolgen und Erfolgen gearbeitet. Ich habe eine Familie gegründet, vier wunderschöne Kinder bekommen, eine liebevolle Frau, und dann ist alles wie ein Kartenhaus zusammengebrochen. Die Krise hat mich ruiniert, meine Frau ist mit den Kindern abgehauen, ich konnte die Rechnungen nicht bezahlen... und endete auf der Straße, in Stress und Not, bis ich eines Tages den kleinen Kolibri traf: Das ist ein kleiner Vogel voller Weisheit, der den ganzen Tag singt und sein Leben damit verbringt, alles um ihn herum mit großer Neugierde und Begeisterung zu beobachten. Als er mich in meinem Unglück sah, sagte er zu mir, ich solle das Gleiche tun wie er, nämlich Spaß daran haben, die Umgebung um mich herum zu beobachten und zu singen. Das war ein Witz, aber ich machte mit. Ich beobachtete sofort, dass meine Stimmung durch den Rat des kleinen Kolibris besser wurde".

An einem anderen Tag kam er zu mir und sagte: "Jetzt, wo du geübt hast, auf das zu achten, was dich umgibt, solltest du auch auf das achten, was gleichzeitig in dir lebt, und vor allem die Begeisterung bewahren!" Also beobachtete ich mich selbst und stellte fest, dass ich einen Körper, Gefühle und Gedanken habe, und dass all das in mir lebt. Der kleine Kolibri flüsterte mir ins Ohr: "Hab Spaß, verurteile dich nicht, analysiere nicht, was du siehst, distanziere dich so oft wie möglich von all den mehr oder weniger harmonischen Melodien in dir, die dich glücklich oder unglücklich machen... Lerne, ein kleiner Kolibri wie ich zu werden."

Edward fügte hinzu: "Mein wahrer Lebensort ist, wenn ich mich entscheide zu beobachten, wenn ich mich selbst beobachte, immer mit Begeisterung. In diesem Moment wohne ich in mir, in meinem wahren Zuhause. Das Auge nach außen, das Auge nach innen, dort ist mein Geheimnis, dort ist mein wahrer Ort des LEBENS."