Suche

Familienaufstellung: Wie funktioniert das eigentlich?


Normalerweise denken wir, dass die Dinge, die uns widerfahren, unsere Schuld sind. Auf unsere eigenen Fehler zurückzuführen oder die Folge unserer eigenen Vergangenheit sind.

Durch die Familien- oder Ahnenaufstellungen, erfahren wir, dass, Dinge, die wir tun, obwohl wir es eigentlich nicht wollen (z.B. einen Streit beginnen) oder Dinge, die wir nicht tun, obwohl wir es eigentlich wollen (z.B. eine Fortbildung machen, die uns wichtig ist), häufig nicht auf uns selbst zurückzuführen sind. Manchmal hängt dies mit dem Einfluss des einen oder anderen Mitglieds aus unserem Familien- oder Ahnensystem zusammen. Durch das, was sie getan haben oder durch das, was sie versäumt haben zu tun.

Das kann sogar ein verstorbener Ahne sein, den wir noch nicht einmal gekannt haben. Das bedeutet, dass wir sehr häufig Verhaltensweisen an den Tag legen, oder Situationen durchleben, die ein Mitglied aus unserem Familiensystem schon einmal durchlebt hat.


Wir sind mit unserem Familiensystem fest verstrickt

In der Aufstellungsarbeit nennen wir das: Mit einem Familienmitglied aus unserem Familiensystem verstrickt zu sein.

Es ist schwierig, diese Einflüsse in seiner eigenen Familie nachzuvollziehen (außer, wenn man die Großeltern oder Urgroßeltern befragt, um bestimmte Tatsachen zu erfahren). Diese Einflüsse können jedoch eine der Ursachen für schwere körperliche Krankheiten sein, wie Krebs, psychische Störungen wie Depression, oder sogar Unfälle, wiederholte Misserfolge, Beziehungsschwierigkeiten oder berufliche Probleme.

Familien- oder Ahnenaufstellungen sind eine Methode, mit der man diese Einflüsse in unserem Familiensystem aufdecken kann. Die bis dahin unsichtbaren Bewegungen werden sichtbar gemacht. Sie sind wie Fäden, aus denen unser Leben gewebt ist und haben einen nennenswerten Einfluss auf unser Leben.


Die Einflüsse der Familienmitglieder auflösen

Diese Arbeit löst einen Vorgang der Befreiung oder Harmonisierung aus, sowohl für den Klienten als auch für alle Mitglieder seines Systems, die mit der Problematik in Verbindung stehen.


Die systemische Arbeit verläuft in 2 Phasen:

In der ersten Phase decken wir diese unsichtbaren Fäden, Verstrickungen, Einflüsse oder versteckte Dynamiken im Familiensystem auf, welche die Ursachen unserer Probleme sind. Diese geschieht anhand spezifischer systemischer Fragen.

Die zweite Phase besteht darin

· entweder diese Verstrickungen dank der systemischen Arbeit aufzulösen, um eine bessere Lösung für das dargestellte Problem zu finden. So können wir befreien, damit wir unser eigenes Leben leben können, ohne die ungelösten Probleme unserer Vorfahren oder anderer Mitglieder aus unserem Familiensystem zu erleiden.

· Oder wir können eine Ahnenaufstellung durchführen. Wir wissen, dass man getrennt von der Kraft seiner Ahnen ist, solange ein Problem besteht und so die Kraft der Ahnen nicht bis zu uns gelangen kann.


Wir treffen uns in einer kleinen Gruppe und in einem geschützten Rahmen. Mit Hilfe von Stellvertretern, die für Sie, Ihre Familienmitglieder, Ihre Krankheit oder Ihr berufliches Anliegen stehen, können Sie nach Lösungen suchen, die Ihren Alltag und Ihre Beziehungen erleichtern und den Blick in eine gute Zukunft öffnen.

Den Termin für die nächste Familienaufstellung im Lahore Institut findet ihr in unserem Kalender.